To:
From:
Subject:
Notes:
 
Captcha
Enter the code from the picture
 

BOGOJAVLENIE / JORDANOVDEN (Epiphania) – 6. Januar


Eines vom dem populärsten christlichen Festen ( bekannt auch als Bogojavlenie, Voditsi, Vodokrusti), an dem die Einweihung des Heiligen Kreuzes gefeiert wird. Jordanovden/Epiphania ist ein populäres Fest im traditionellen bulgarischen Kalender. Es ist verbunden mit dem Glauben, dass sich der Himmel in der Nacht vor dem Fest öffnet und wenn man sich in diesem Moment etwas wünscht, das wird eintreffen.

Namenstag von allen mit den Namen Jordan, Jordanka ( genannt nach dem Heiligen Fluß Jordan), Daniel, Daniela, Bojan, Bojana, Bogdan, Bogdana ( bedeutet Gottes Geschenk),Bogoljub/a und Bogomoil (bedeutet dem Gotte lieb).

Eins vom dem populärsten christlichen Festen ( bekannt auch als Bogojavlenie, Voditsi, Vodokrusti), an dem die Einweihung des Heiligen Kreuzes gefeiert wird. Jordanovden/Epiphania ist ein populäres Fest im traditionellen bulgarischen Kalender. Es ist verbunden mit dem Glauben, dass sich der Himmel in der Nacht vor dem Fest öffnet und wenn man sich in diesem Moment etwas wünscht, das wird eintreffen.

Nach dem orthodoxen Kalender markiert das Jordanovden-Fest die Taufe Christi von Johannes dem Taufer im Wasser vom Jordan-Fluß, wobei die besondere Sendung Jesu und seine Göttlichkeit zum ersten Mal öffentlich offenbar wurde. Während der Taufe “öffnete sich der Himmel” und der Heilige Geist erschien in der Form einer Taube – daher der Name Bogojavlenie ( bedeutet Erscheinung des Gottes). Aus dem Himmel erscholl eine Stimme: “Du bist mein geliebter Sohn, an dir habe ich mein Wohlgefallen gefunden”. Jesus Christi tauchte dreimal in das Wasser von Jordan und ging heraus. Diese Tat symbolisiert das Mysterium “des Todes” und “der Auferstehung” des Menschen in ihm: der irdische Mensch, der Adam’s Nachkommen, stirbt, seine Sünde stirbt, und der neue, vergeistigte Mensch ist geboren und ist auferstanden. Nach der Taufe ging Christi seinen Weg des Leidens im Namen des Glaubens.