Nachrichten

Nachrichten

Let?s talk again about the Old Town

Let?s talk again about the Old Town

19.08.2003 00:00:00

We will try to create a fusion of two different articles in the today?s issue of the Maritsa newspaper: the one from page 10, dedicated to Eng. Bozhidar Todorov and his project (which is, unfortunately, still not a working project) for fortifying the dangerous places on the Plovdiv hills, and the information from page 5 by Genko Simeonov, regarding the fact that the Old Town has been offered to be included into the UNESCO World Cultural Heritage List. The selection was offered by the Minister of Culture, Mr. Abrashev. The rest of the places included in the list are some of the most valuable cultural monuments in Bulgaria: the Thracian complex Perperikon, dated 6th - 5th century AD, the ?St. Forty Martyrs? Church in Veliko Turnovo, and the Ossuary of the Bachkovo Monastery.
Mr. Koichiro Matsuura, UNESCO Director General, is visiting Bulgaria August 26th -28th, and will have a meeting with the Bulgarian Minister of Culture. On August 27th, Mr.Matsuura is going to have a walk around the Old Town in Plovdiv, where there will be an official ceremony in honour of the guest and he will be attributed the title ?Doctor Honoris? of the Plovdiv University. Later, the Director General will also see the unique Thracian cult complex near the village of Starosel, as well as the Kazanlak Vault. On August 28th, just hours before his departure, he is going to visit Veliko Turnovo and Arbanassi.
We wonder, though, if including Plovdiv?s Old Town into the UNESCO Heritage list will ever change the authorities? attitude towards people like Eng. Bozhidar Todorov, and his valuable ideas for the benefit of the city and our mother country.

148 Jahre seit der Hinrichtung des Freiheitskämpfers Wassil Lewski
Der größte Kämpfer für die Befreiung Bulgariens von der fünfhubdertjährigen türkischen Fremdherrschaft Wassil Lewski wurde am 19. Februar 1873 hingerichtet.
Wein und Liebe!
Wein und Liebe!
14.02.2024 09:00:00
Am 14. Februar (am 1. Febriar nach dem alten Kalender) wird in Bulgarien der Tag des Heiligen Trifon gefeiert. Es ist auch der Tag der Winzer. An diesem Tag werden nach alter Tradition die Weinreben rituell beschnitten. Das Fest markiert den nahenden Frühling und den Beginn der landwirtschaftlichen Tätigkeiten im neuen Jahr. Neuerdings wird der 14. Februar auch als Valentinstag gefeiert.
ST.VLASSIOS/ BLASIUS
ST.VLASSIOS/ BLASIUS
11.02.2024 10:00:00
Namenstag von Vlasso
ST. HARALAMBOS (Charalambos) der Märtyrer
Namenstag von allen mit den Namen Haralampij, Haralambi, Hari, Harry.
Darstellung des Herrn im Tempel
Darstellung des Herrn im Tempel
02.02.2024 09:00:00
Das Fest der Darstellung des Herrn im Tempel ist eines von den ältesten Festen der christlichen Kirche. Das Fest der "Darstellung des Herrn" wird vierzig Tage nach Weihnachten als Abschluss der weihnachtlichen Feste gefeiert.
WOLFSTAGE – 2.-3. Februar
WOLFSTAGE – 2.-3. Februar
02.02.2024 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Simeon, Simeonka (Februar, der 3.).
TRIPHON SAREZAN
TRIPHON SAREZAN
01.02.2024 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Trifon, Trifonka, Losan
Jahrestag seit der Geburt der Hellseherin Wanga
Wanga, auch Oma Wanga oder Tante Wanga (Geburtsname Wangelija Guschterova) ist eine bulgarische Wahrsagerin. Sie ist weltweit für ihre Prophezeiungen berühmt. Man nannte sie auch ein Phänomen, weil sie die Gabe hatte, in die Zukunft zu sehen, sich geistlich zu verschiedenen Orten zu versetzen und mit Blumen zu sprechen.
Stefan Stambolov (1854 - 1895) ist an diesem Tag geboren
Er ist einer der weitsichtigsten und gleichzeitig gewaltig denounsierten Politiker in der modernen Geschichte Bulgariens.
Jahrestag seit dem Tod von Zar Peter I.
Am heutigen Tag im Jahre 969 stirbt Zar Peter I.