Nachrichten

Nachrichten

Just an attempt to save the real beauty of Plovdiv

Just an attempt to save the real beauty of Plovdiv

04.07.2003 00:00:00

Plovdiv ? the city that has managed to preserve the very dawn of the human civilization. You could sense that any time when you touch the stones used to built the glorious ancient theatre of Philippopolis ? our greatest achievement of the ancient monuments restoration.

The thoughts we would like to share were provoked by the first night of the annual cinema panorama called ?Philippopolis Cinema Nights?. This year the panorama, always held at the ancient theatre, was opened by the Bulgarian film ?One Calorie of Tenderness?, directed by Ivanka Grabcheva. We were provoked by the theme of the movie ? the awful necessity of getting some tenderness and valuable relationships in that hectic civilized world we are living in? We were provoked by the beautiful atmosphere of the magnificent ancient theatre where we saw this film?

There are many kinds of beauty? But we respect the ?tender? beauty of everything that was built and preserved more than 1200 years ago. We feel obliged to tenderly cherish that kind of beauty?A provocation of feelings and senses..

Alongside with such a film, watched in such an atmosphere, we just could not ignore the ugly co-existence of advertising posters pinned up on the very stones of the Ancient theatre. No matter their artistic value. We believe there are many other ways to advertise? Many other places specifically designed for advertisements, build-boards or banners? 

But we feel that the eternal beauty of those stone columns could be by themselves the best possible advertisement for Plovdiv and its beauty ? which we definitely have to preserve for the next generations? Preserving something valuable gives a great feeling, a lesson in tenderness and respect, which can pass to those coming after us and teach them a thing from us?

 

148 Jahre seit der Hinrichtung des Freiheitskämpfers Wassil Lewski
Der größte Kämpfer für die Befreiung Bulgariens von der fünfhubdertjährigen türkischen Fremdherrschaft Wassil Lewski wurde am 19. Februar 1873 hingerichtet.
Wein und Liebe!
Wein und Liebe!
14.02.2021 09:00:00
Am 14. Februar (am 1. Febriar nach dem alten Kalender) wird in Bulgarien der Tag des Heiligen Trifon gefeiert. Es ist auch der Tag der Winzer. An diesem Tag werden nach alter Tradition die Weinreben rituell beschnitten. Das Fest markiert den nahenden Frühling und den Beginn der landwirtschaftlichen Tätigkeiten im neuen Jahr. Neuerdings wird der 14. Februar auch als Valentinstag gefeiert.
ST.VLASSIOS/ BLASIUS
ST.VLASSIOS/ BLASIUS
11.02.2021 10:00:00
Namenstag von Vlasso
ST. HARALAMBOS (Charalambos) der Märtyrer
Namenstag von allen mit den Namen Haralampij, Haralambi, Hari, Harry.
Darstellung des Herrn im Tempel
Darstellung des Herrn im Tempel
02.02.2021 09:00:00
Das Fest der Darstellung des Herrn im Tempel ist eines von den ältesten Festen der christlichen Kirche. Das Fest der "Darstellung des Herrn" wird vierzig Tage nach Weihnachten als Abschluss der weihnachtlichen Feste gefeiert.
WOLFSTAGE – 2.-3. Februar
WOLFSTAGE – 2.-3. Februar
02.02.2021 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Simeon, Simeonka (Februar, der 3.).
TRIPHON SAREZAN
TRIPHON SAREZAN
01.02.2021 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Trifon, Trifonka, Losan
Jahrestag seit der Geburt der Hellseherin Wanga
Wanga, auch Oma Wanga oder Tante Wanga (Geburtsname Wangelija Guschterova) ist eine bulgarische Wahrsagerin. Sie ist weltweit für ihre Prophezeiungen berühmt. Man nannte sie auch ein Phänomen, weil sie die Gabe hatte, in die Zukunft zu sehen, sich geistlich zu verschiedenen Orten zu versetzen und mit Blumen zu sprechen.
Stefan Stambolov (1854 - 1895) ist an diesem Tag geboren
Er ist einer der weitsichtigsten und gleichzeitig gewaltig denounsierten Politiker in der modernen Geschichte Bulgariens.
Jahrestag seit dem Tod von Zar Peter I.
Am heutigen Tag im Jahre 969 stirbt Zar Peter I.