Nachrichten

Nachrichten

Bulgaria?s participation in St. Petersburg?s jubilee

31.05.2003 00:00:00

The Bulgarian Federation of Friendship with the People of Russia will set up a National Committee for St.Petersburg?s 300th Anniversary Celebration. The Committee will be set up on a basis of the acting Committee for preparation for Bulgaria?s 125th anniversary of release from the Turkish invaders by Russian troops, the latter was widely celebrated in Bulgaria in 2002.

During the past week under the initiative of the Bulgarian Federation of Friendship with the People of Russia and other CIS countries a meeting of the chairman of the Committee-300 Natalia Batozhok with the chairman of this federation Z. Zakharieyv took place. The guest (Z. Zakhariyev) was got acquainted with the program of the city?s preparation to the jubilee, the calendars of jubilee year and of the decade of jubilee celebrations, May 23 ? June 1, 2003, as well as with proposals of foreign countries on participation in the jubilee?s program and the program of exhibitions devoted to St. Petersburg?s 300th anniversary.

A program of holding of Bulgaria?s week in St. Petersburg was discussed.

28.05.2003

Bulgarian President Georgi Purvanov Wednesday had a telephone conversation with Russian President Vladimir Putin, Purvanov's Press Secretariat told BTA.

Purvanov extended greetings on the occasion of the tricentennial of St Petersburg. Bilateral relations were discussed. The two presidents expressed satisfaction with the invigoration of political dialogue between the two countries since they met in March 2003.

SOMMER - ATANASSOVDEN
SOMMER - ATANASSOVDEN
05.07.2021 10:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Atanas, Atanaska ( obwohl sie eigentlich am 18.Januar  feiern).Das Fest ist auch als “ Schnitter “ und “ Mitten im Sommer “ bekannt – das Fest ist mit dem Erntezeitbeginn in einigen Bergregionen verbunden. Man glaubte, an diesem Tag ziehe St. Atanasius seinen Pelzmantel an und bitte den Gott,  “der Winter solle kommen,  der Sommer möge gehen”. Die Ernte startete gewöhnlich der älteste und der geschickteste Schnitter.In einigen Regionen des Landes  schlachtet man auch ein Tier als Opfergabe. Die Frauen verteilen frisch gebackenes Brot für “ Regen und reiche Ernte”. In den westlichen Teilen des Landes ist St. Atanasius Schutzpatron der Schmiede.
Tausende begrüßen Sonnenaufgang an der bulgarischen Schwarzmeerküste
Mit Musik und viel guter Stimmung wurden an der bulgarischen Schwarzmeerküste die ersten Sonnenstrahlen des ersten Juli-Tages begrüßt
ST. KOSMAS UND ST. DAMIAN Festtag (Der Hl.Heilertag)
Der Tag der Hl. Märtyrer Kosmas und Damian galt als schwerer Tag, wenn man nicht arbeiten durfte, damit man nicht krank wurde.
Heute ist PAVLJOVDEN (Paulustag)
Heute ist PAVLJOVDEN (Paulustag)
30.06.2021 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Pavel, Pavlina, Polja.
Heute ist PETROVDEN (Petrustag)
Heute ist PETROVDEN (Petrustag)
29.06.2021 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Peter, Penka, Kamen, Pentscho, Pejo, Pescho, Petrana, ; auch Assen, Assja, Apostol, Krum, Tschavdar; sowie auch Pavel, Pavlin/a, Polja ( obwohl sie eigentlich am 30.Juni feiern).
Ivan Vasov (27. Juni 1850 – 22. September 1921)
Namhafter Poet, Schriftsteller und Dramaturg ist Ivan Vasov einer der bedeutendsten Autoren Bulgariens und der erste anerkannte Klassiker der neuen bulgarischen Literatur. Er wird bis heute noch liebevoll „Opa Vasov“ genannt.
Bulgarien begeht Internationalen Tag gegen Drogenmissbrauch
Bulgarien begeht heute den Internationalen Tag gegen Drogenmissbrauch.
Heute ist ENJOWDEN  (Johannistag)
Heute ist ENJOWDEN (Johannistag)
24.06.2021 09:00:00
Im bulgarischen Folklorekalender ist Johannistag ebenso wichtig, wie Weihnachten, Ostern und Georgstag.
RUSSALSKA NEDELJA (NIXENWOCHE) – die Woche nach Pfingsten
Die Woche nach Pfingsten nannte man Russalska Nedelja (Nixenwoche).
PFINGSTEN / TRINITATIS (50 Tage nach dem Ostersonntag )
Das Pfingstfest ist 50 Tage nach dem Ostersonntag, der eigentliche Festtag ist also der Pfingstmontag. Diese Zeitspanne wurde aus der jüdischen Tradition übernommen.