Nachrichten

Nachrichten

St.TATIANATAG

St.TATIANATAG

12.01.2021 09:00:00
TATIANA, Hl. Martyrin von Rom, um 222-235 in Rom geboren., erlitt das Martyrium z.Z. von Septimius Severus. Die Hl. Tatjana, in der Ostkirche am 12.1. gefeiert, wurde in der Zeit vom 7.-15. Jh. in einer ihr geweihten kleinen Kirche in der vierten »Region« Roms auf dem Quirinal einer besonderen Verehrung gewürdigt. Die Menäen berichten, dass sie unter Kaiser Alexander Severus (222-235) in Rom geboren wurde. Ihr Vater war zum dritten Mal Konsul. Sie selbst soll Diakonisse der römischen Kirche gewesen sein. Wegen ihres christlichen Bekenntnisses wurde sie vor den Kaiser gestellt. Mit ihm zusammen betrat sie einen heidnischen Tempel und brachte durch ihr Gebet die dort aufgestellten Götzenbilder zum Einsturz. Dann folgten furchtbare Torturen: Man schlug sie grausam ins Gesicht, mit Haken riss man ihr die Augen heraus, man band sie schließlich an einen Pfahl und schnitt ihr die Haut vom Kopf ab. Vergeblich überließ man sie dem Feuer und den wilden Tieren. Schließlich erlitt sie den Tod durch Enthauptung. Ihr Bild findet sich wieder auch auf Ikonen, so etwa im Ikonenmuseum von Recklinghausen, wo sie auf der Marienikone der Iberischen Gottesmutter (Iverskaja) als rechte Assistenzfigur am Rande anzutreffen ist. Auch auf einer Ikone »Mariä Geburt« im selben Ikonenmuseum findet sie sich, zusammen mit anderen Heiligen.
Der Tag der Heiligen Slawenapostel Kyrill und Method
Die erste Zelebrierung des Tages der Heiligen Brüder Hl. Kyrill und Hl. Method wurde 1851 vom namhaften bulgarischen Aufklärer Naiden Gerov in Plovdiv organisiert. Heute wird der 11. Mai als kirchlicher Festtag der Heiligen Brüder landesweit begangen. 
Für die orthodoxen Christen beginnt die Thomas-Woche
Mit dem Ostermontag beginnt die Thomas Woche
9. Mai - der Europatag
9. Mai - der Europatag
09.05.2021 07:00:00
Am 9. Mai 1950 unterbreitete Robert Schuman seinen Vorschlag für ein Vereintes Europa als unerläßliche Voraussetzung für die Aufrechterhaltung friedlicher Beziehungen.Dieser Vorschlag, der als "Schuman-Erklärung" bekannt wurde, gilt als Grundstein der heutigen Europäischen Union. Heute ist der 9. Mai zu einem Europäischen Symbol (Europatag) geworden, welches zusammen mit der Flagge, der Hymne und der einheitlichen Währung (Euro) die Einheit der Europäischen Union darstellt. An diesem Tag finden Veranstaltungen und Festlichkeiten statt, die Europa seinen Bürgern und die Völker der Union einander näherbringen sollen.
Heute ist GERGJOVDEN ( Georgstag)
Heute ist GERGJOVDEN ( Georgstag)
06.05.2021 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Georgi (Georg), Gergana, Ginka, Gina, Galja, Ganka, Gantscho, Gjuro/a, Gjurga, Gotse. Das Nationalfest Gergjovden ( Georgstag), in verschiedenen Regionen Bulgariens bekannt unter den Namen  Gergjuvden, Gjurgjuvden, Gergevden, Jourjovden, ist dem christlichen Heiligen St. Georg gewidmet, der nach dem  Volksglauben als Schützer der Schäfer und der Herden gefeiert wird. Im Altgriechischen bedeutet Georgius “Landwirt”.Ritualtafel: Lammbraten, Ritualbrot, frische Milch, Schafskäse, Joghurt, Schnittlauch, gekochte Weizenkörner, Blätterteigkuchen mit Butter und Käse, Eier.Mehr Info hier
Welttag der Pressefreiheit
Welttag der Pressefreiheit
03.05.2021 10:00:00
Die UNESCO erklärte 1992 den 3. Mai zum Welttag der Pressefreiheit, um die besondere Bedeutung der Pressefreiheit hervorzuheben.
Heute ist BORISOVDEN (Boristag)
Namenstag von allen mit den Namen Boris, Borislav, Borislava
OSTERSONNTAG
OSTERSONNTAG
02.05.2021 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Velitschko, Velitschka, Velika, Veliana, Velina, Villi, Svetla.
Erster Mai – Tag der Arbeit – offizieller Feiertag in Bulgarien
Der Erste Mai ist in Bulgarien Tag der Arbeit
Heiliger Samstag
Heiliger Samstag
01.05.2021 08:00:00
Diesen Tag nannte man früher auch noch Seelensamstag, denn die Frauen gingen am Heiligen Samstag zum Friedhof.
Heiliger Freitag (Karfreitag)
Heiliger Freitag (Karfreitag)
30.04.2021 08:00:00
Man nennt den Karfreitag auch Kreuzfreitag.