Nachrichten

Nachrichten

GERMAN COMPANIES MOVE PRODUCTION CENTRES TO BULGARIA

GERMAN COMPANIES MOVE PRODUCTION CENTRES TO BULGARIA

20.06.2003 00:00:00

German companies are going to finance Bulgarian students who study in Bavarian technical universities, but are not going to employ them in Germany after their graduation. The companies intend to move part of their production to Bulgaria because of the qualified experts and the relatively cheaper labour force, as compared to that in the European Union. They will hire graduates from German universities on privileged terms. This was announced by professor Franz Koch from the Technical University in Munich. He is among the people who organized the Hi-Tech Days exhibition from May 16 to June 5 in Sofia.
 
"KETEK GmbH signed an agreement with a laboratory of the Bulgarian Academy of Sciences for production of detectors which are to be installed in satellite antennas and medical equipment. Euros GmbH already opened a subsidiary in Plovdiv", professor Franz Koch told the BANKER weekly. The number of Bulgarian students who study in Germany is expected to decrease in the following years, while the number of those who study in the German faculties of the Sofia Technical University will probably grow. The students will get both Bulgarian and German graduate certificates.
 
According to Gerhard Schroeder Cabinet's new policy, foreign students who graduate in Germany should not be employed in the country, so that Germans would not be deprived of jobs. That's why Germany is not going to accept more Bulgarian computer experts who have been arriving in the country under the "green card" initiative in the past year and a half.

By Courtesy of BANKER news

Jahrestag seit der Geburt von Obrejko Obrejkov, dem Begründer der Plovdiver Messe
Geboren am 17.06.1891 in Plovdiv, kommt Dr. Obrejkov aus einer alten namhaften Wiedergeburtzeitfamilie.
 WIDOWDEN (Widotag) – 15. Juni
Das war der letzte Tag, an dem man die Schutzbrüder des Hagels mild stimmte. Wido ist laut den Überlieferungen der jüngste der vier Brüder - manchmal erscheint Wido als Bruder, manchmal erscheint Wida als Schwester.
ELISSEJ Fest (Lissetag; St.Elisa) – 14. Juni
Dem Volksglauben nach war Lisse der dritte Bruder, der Schutzherr des Hagels ist.
VARTOLOMEJ (Bartholomäustag) – 11. Juni
Das Fest wird Vartolomej oder Varti-Lomi ( Gewitter und Hagel) genannt.
RUSSALSKA NEDELJA (NIXENWOCHE) – die Woche nach Pfingsten
Die Woche nach Pfingsten nannte man Russalska Nedelja (Nixenwoche).
PFINGSTEN / TRINITATIS (50 Tage nach dem Ostersonntag )
Das Pfingstfest ist 50 Tage nach dem Ostersonntag, der eigentliche Festtag ist also der Pfingstmontag. Diese Zeitspanne wurde aus der jüdischen Tradition übernommen.
Tag von Botev und der  Gefallenen für die Freiheit des Landes
Am 2. Juni begeht Bulgarien den Tag des Dichters und Freiheitskämpfers gegen die türkische Fremdherrschaft Hristo Botev und der Gefallenen für die Freiheit des Landes.
Bulgarien begeht Internationalen Kindertag
Anlässlich des Internationalen Kindertags finden heute landesweit Feierlichkeiten, Theateraufführungen und Konzerte für den Nachwuchs statt. In der Sofioter Patriarchenkathedrale wurde ein Bittgebet für Gesundheit und Wohlergehen der bulgarischen Kids gelesen.
Heute ist SPASSOVDEN
Heute ist SPASSOVDEN
28.05.2020 10:00:00
Das große Fest Spassovden oder Christi Himmelsfahrt wird mit dem Wunsch für Gesundheit und Glück verbunden. Das Fest ist beweglich und wird 40 Tage nach Ostern, immer am Donnerstag zelebriert.
24. Mai - Tag der bulgarischen Kultur und des slawischen Schrifttums
Die Heiligen Brüder Kyrill und Method (Konstantin Kyrill der Philosoph und sein Bruder Methodius) - die Apostel des slawischen Schrifttums sind im Jahre 820 bzw. 815 in Thessaloniki geboren.