Nachrichten

Nachrichten

Exercise Cooperative Key 2003

Exercise Cooperative Key 2003

01.09.2003 00:00:00

The Defence Ministry has set a 2.4 million leva budget for the international air force exercise Cooperative Key 2003 in September, Air Force HQ commander Gen. Dimiter Georgiev told the press Thursday. The Defence Ministry has set aside 700,000 leva of the total amount under its programme for NATO accession and the participating countries will pay 800,000 leva each. In additional to that, the United States will reimburse 900,000 leva under the Warsaw initiative announced by President Clinton in Warsaw in July 1994 and aimed at helping to advance the Partnership for PeaceТs goals. According to Gen. Georgiev, this exercise will differ from the one in 2001 - the first Cooperative Key exercise held in Bulgaria, with its larger scale, complexity of goals and larger number of participating countries and aircraft. Also, this exercise will use the improved facilities of the Graf Ignatiev and Kroumovo air bases which have obtained NATO approval. "Being the hosts of the exercise, we have no worries with regards to the logistics, communication and navigation either," said Gen. Georgiev.

He admitted however that the accidents in the Air Force in the recent months have disturbed the preparation of the Bulgarian crews. A psychological barrier emerged, that has been overcome with flights and on-ground practice under strenuous conditions.

The pilots who will participate in Cooperative Key were practicing with priority. They have the 60 or more of practice flights each, which is the minimum required for such exercises. The Bulgarian crews will participate in all exercise activities, including evacuation of victims from an area of hostilities and search and rescue of crew who have abandoned their aircraft in an area of hostilities. In another exercise activity, one hundred humanitarian workers will take care of 20,000 refugees, said Volen Kroumov of the Sofia office of the UN High Commissioner for Refugees. The task of the humanitarian workers - red cross volunteers and servicemen - will be to build a refugee camp with 36 tents and two mobile infirmaries, and set up the people of a refugee wave coming from two neighbouring countries.

Jahrestag seit der Geburt von Obrejko Obrejkov, dem Begründer der Plovdiver Messe
Geboren am 17.06.1891 in Plovdiv, kommt Dr. Obrejkov aus einer alten namhaften Wiedergeburtzeitfamilie.
 WIDOWDEN (Widotag) – 15. Juni
Das war der letzte Tag, an dem man die Schutzbrüder des Hagels mild stimmte. Wido ist laut den Überlieferungen der jüngste der vier Brüder - manchmal erscheint Wido als Bruder, manchmal erscheint Wida als Schwester.
ELISSEJ Fest (Lissetag; St.Elisa) – 14. Juni
Dem Volksglauben nach war Lisse der dritte Bruder, der Schutzherr des Hagels ist.
Heute ist SPASSOVDEN
Heute ist SPASSOVDEN
13.06.2024 10:00:00
Das große Fest Spassovden oder Christi Himmelsfahrt wird mit dem Wunsch für Gesundheit und Glück verbunden. Das Fest ist beweglich und wird 40 Tage nach Ostern, immer am Donnerstag zelebriert.
VARTOLOMEJ (Bartholomäustag) – 11. Juni
Das Fest wird Vartolomej oder Varti-Lomi ( Gewitter und Hagel) genannt.
Tag von Botev und der  Gefallenen für die Freiheit des Landes
Am 2. Juni begeht Bulgarien den Tag des Dichters und Freiheitskämpfers gegen die türkische Fremdherrschaft Hristo Botev und der Gefallenen für die Freiheit des Landes.
Bulgarien begeht Internationalen Kindertag
Anlässlich des Internationalen Kindertags finden heute landesweit Feierlichkeiten, Theateraufführungen und Konzerte für den Nachwuchs statt. In der Sofioter Patriarchenkathedrale wurde ein Bittgebet für Gesundheit und Wohlergehen der bulgarischen Kids gelesen.
24. Mai - Tag der bulgarischen Kultur und des slawischen Schrifttums
Die Heiligen Brüder Kyrill und Method (Konstantin Kyrill der Philosoph und sein Bruder Methodius) - die Apostel des slawischen Schrifttums sind im Jahre 820 bzw. 815 in Thessaloniki geboren.
Hl. Hl. Konstantin und Elena
Hl. Hl. Konstantin und Elena
21.05.2024 08:00:00
Am 21. Mai feiert man das kirchliche Fest von St.St. Konstantin und Helena. Dieser Tag wird in verschiedenen Orten Bulgariens auch als das traditionelle Fest Kostadinovden gefeiert.Namenstag von allen, die Konstantin, Kostadin, Kostadinka, Kojtscho, Dinko, Elena, Elen, Eli, Elitsa heißen.In den meisten Regionen des Landes wird der Tag der St.St. Konstantin und Helena nur als kirchliches Fest zelebriert, das zum Gedenken des Kaisers Konstantin und seiner Mutter Helena gewidmet ist. Während der Regierung vom Kaiser Konstantin wurde der Christentum durch den Edikt von Mailand 313 zur Staatsreligion erklärt. Die Legende schreibt Helena auch die Auffindung des Heiligen Kreuzes in Jerusalem zu.Das Fest trägt auch den Namen Kostadinovden – das letzte Frühlingsfest. Geglaubt wird, dass “ Elenka trüge den Hagel in ihrem Ärmel “, “ Elenka und Kostadin trügen den Hagel in einem Sack”.Mehr Info hier
Für die orthodoxen Christen beginnt die Thomas-Woche
Mit dem Ostermontag beginnt die Thomas Woche