Sitten&Namenstage

ST. MODESTOSTAG – 18. Dezember

Dieser Festtag ist mehr in südwestlichen und südöstlichen Regionen Bulgariens geehrt. Nach den Volkstraditionen müssen die Frauen an diesem Tag rundes Ritualbrot ausgeben, damit die Haustiere geschützt werden und für die Gesundheit der ganzen Familie. An diesem Tag gedenkt die orthodoxe Kirche St.Modestos, Erzbischof von Jerusalem.

Dieser Festtag ist mehr in südwestlichen und südöstlichen Regionen Bulgariens geehrt. Nach den Volkstraditionen müssen die Frauen an diesem Tag rundes Ritualbrot ausgeben, damit die Haustiere geschützt werden und für die Gesundheit der ganzen Familie.

St. Modestos ist bekannt als Schutzpatron der Landwirte und Schäfer. Er ist besonders populär im Strandsha-Gebiet. Er wird auch als Schützer des Viehs verehrt.

Das Fest wird mit interessanten Ritualen gefeiert. An diesem Tag dürfen die Zugtiere – Bullen, Pferde, Ochsen nicht gespannt werden. Die Frauen backen Ritualbrot und geben die Brote, mit viel Öl geschmiert, aus, “ damit der Hals des Viehs fett ist “.