Sitten&Namenstage

ST. IRENE – 5. Mai

Die Heilige Märtyrerin lebte im 4.Jahrhundert. Die Legende berichtet, Irene sei von ihrem heidnischen Vater zusammen mit Dienstmägden in einem Turm eingesperrt, dort von Engeln im Glauben unterwiesen und dann getauft worden. Der darüber erzürnte Vater ließ sie vom römischen Statthalter enthaupten.