Photogalerie

Die Sneshanka-Hцhle

Die Sneshanka-Höhle (Schneewittchen-Höhle) liegt im Batak-Berg im Westlichen Rodopen-Gebirge. Sie befindet sich 5 km südwestlich der Stadt Peschtera. Sie ist schwer zugänglich, aber äußerst schön mit ihren Eisformen. In der Höhle sind Überreste von Feuerstätten der Urmenschen erhalten.

Die Höhle hat eine kleine Fläche, verfügt aber über eine Vielzahl von Räumen und ist sehr reich an Stalaktiten, Stalagmiten und vielfältigen Draperien. Die Höhle bekam ihren Namen von einer Frauengestalt, die sich auf natürlichem Wege gebildet hatte. Die Höhle ist durchgehend für Besucher geöffnet.

Sie hat einige Räume: im „Grossen Saal“ und im „Wohnsaal“ sind Tongefässe gefunden, die von Menschenhand ohne Töpferrad angefertigt und aus dem Zeitalter der alten Thraker erhalten sind, als sich hier ein alter thrakischer Stamm vor den Gefahren versteckte. Die  dreiste Naturphantasie schuf den „Zaubersaal“ und die reizvolle Schneewittchen-Gestalt darin, nach der die Höhle benannt ist.

 


Der Weg zur HцhleEin bequemer Weg fьhrt zur Hцhle. Die letzten 500 m sind ein Waldpfad, und rings herum kann man die wunderschцne  Panorama bewundern.

Mдrchenhaftes FarbenspielMдrchenhafte Farben und Formen fьllen die Hцhle aus.  *Sneshanka (Schneewittchen) ist die zweitschцnste Hцhle in Europa*, so die Reiseleiterin. 

Bizarre FigurenDie bizarren Figuren fordern die menschliche Vorstellung heraus, indem sie sie mit ihrer Mannigfaltigkeit ьberraschen.

Mдrchenhafte VerzierungDie mдrchenhafte Verzierung macht das Schloss von Schneewittchen einmalig. 

Die Natur schafftDie Natur meiЯelt diese Figuren mit einer Geschwindigkeit von  1 cm pro 200 Jahre. 

Chinesische Laternen ?Chinesiche Laternen oder gefrorene Euter in zartweiЯer Farbe hдngen von der Decke.

Die TropfsteinzapfenZahllose * Eiszapfen * schaffen den Eindruck fьr ewigen Winter.  

Мagische SchцnheitDie Hцhle erstaunt mit der WeiЯheit, Schцnheit und dem Magnetismus ihrer Formen.