Photogalerie

Stadt Assenovgrad

Die Stadt Assenovgrad ( 58 677 Einwohner, 180 m ь.M.) liegt im westlichen Teil der Oberthrakischen Ebene, 169 km sьdцstlich von Sofia, 19 km sьdцstlich von Plovdiv und 84 km nцrdlich von Smoljan.


Assenovgrad ist bekannt als das “ kleine Jerusalem” wegen der groЯen Zahl von Klцstern, Kirchen und Kapellen in der Region.
Assenovgrad ist eine der дltesten Stдdte Bulgariens. In den Umbebungen der Stadt wurden ьber 100 thrakischen Grabhьgel entdeckt.


Die Stadt hat eine sehr gьnstige geographische Lage. Diese Tatsache begrьndet den alten Namen Stanimaka, was Abwehrfestung einer Passhцhe  bedeutet.
Im Jahre 1230 wurde die Festung vom Zaren Ivan Assen II. befestigt und erweitert, und das war der Grund zur Umbenennung der Festung in Assenova Festung, und die Stadt – in Assenovgrad.


Die Stadt ist bekannt fьr seinen Rotwein.

Assenovgrad Assenovgrad
Assenovgrad
Ausblick zur Stadt vom Bendelema – Hьgel her, wo sich die Paleonthologische Filiale des Nationalen Naturwissenschaftlichen Museums – BAN (Bulgarische Akademie der Wissenschaften) befindet.

Das Gebдude der Paleonthologischen Filiale des Nationalen Naturwissenschaftlichen Museums – BAN

Exponat aus dem Museum in Assenovgrad ( Paleonthologische Filiale des Nationalen Naturwissenschaftlichen Museums)

Exponat aus dem Museum in Assenovgrad ( Paleonthologische Filiale des Nationalen Naturwissenschaftlichen Museums)

Das Gebдude des Historischen Museums in Assenovgrad

Das Batschkovo - Kloster

Assenovgrad – das Zentrum
SportschieЯen SportschieЯen
SportschieЯen
SchieЯplatz zum SportschieЯen in der Gegend “ 40 Quellen“ bei Assenovgrad