Nachrichten

Nachrichten

Vassil Levski - Bulgarian National Hero

Vassil Levski - Bulgarian National Hero

18.07.2003 00:00:00

It is 166 years since the birth of Levski

Vassil Ivanov Kunchev - Levski
18.07.1837 - 19.02.1873
Vassil Levski, whom the present-day Bulgarians consider their greatest national hero of all times and epochs, was born in Karlovo, a prosperous center of craftindustry in 1837. At the age of twenty four he took the vows of a deacon. The lot in store for the young Bulgarian was obviously not the one of a monk living in resignation to the world. In 1862 he fled to Serbia and enlisted as a volunteer in the Bulgarian legion raised by Rakovski. The legion took part in the Serbo-Turkish hostilities. Between 1862-1868 Levski participated in almost all Bulgarian armed assaults against the Ottoman empire.
The revolutionary theory which took form in Vassil Levski's mind towards the end of the 60s, turned out to be a leap forward for the Bulgarian liberation movement. Levski viewed the national liberation revolution as a concomitant armed upheaval of the whole Bulgarian population in the Ottoman empire. It followed that this uprising had to be well-prepared in advance, with all adequate military training and proper coordination on the part of an internal revolutionary organization branching out into committees in each living area. That organization was supposed to operate independent from the plans or the political combinations of any foreign powers which, as known by previous experience, had brought only trouble and failure to the national revolutionary cause.
Levski also determined the future form of government in liberated Bulgaria - a democratic republic, standing on the principles of the Human and Citizen Rights Charter of the Great French Revolution. That was the only document hitherto known to guarantee the individual freedom of expression, speech and association. In their essence Levski's ideas tallied with the most radical ideas of the European bourgeois-democratic revolution.
In more practical terms, in 1869 Levski addressed himself to the task of setting up local committees. By the middle of 1872 he had scoured the Bulgarian lands with the dedication of an apostle, and succeeded in establishing a strong network of committees in hundreds of Bulgarian towns and villages which were in constant contact with and subordination to the clandestine government in the town of Lovech. They provided weapons, organized combat detachments, and got traitors and Turkish officials punished.
In May 1872, the Bulgarian Revolutionary Central Committee and the Internal Revolutionary Organization, convinced that a coordination of the efforts would be for the general good, merged into one organization. Revolutionary uplift overwhelmed the whole country.
Levski was sent to the gallows in Sofia in February 1837

 

Bulgarien begeht den Internationalen Frauentag
Heute wird in Bulgarien der Internationale Frauentag begangen. Der kurz Internationaler Frauentag oder Weltfrauentag genannte Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden wird weltweit von Frauenorganisationen am 8. März begangen. Er entstand in der Zeit um den Ersten Weltkrieg im Kampf um die Gleichberechtigung und das Wahlrecht für Frauen.In sozialistischen Zeiten galt der 8. März in Bulgarien als ein großes Fest nicht nur in der Familie, sondern auch am Arbeitsplatz. Später hieß es immer öfter, man dürfe die Frauen nicht nur an einem Tag im Jahr ehren und mit Blumen nach Hause kommen und der 8. März wurde ein bisschen als sozialistisches Überbleibsel einer falsch verstandenen Emanzipation abgestempelt. Heute feiert man den Weltfrauentag mit gemischten Gefühlen – für manche ist es immer noch ein Fest, für andere wiederum ein ganz normaler Tag.bnr.bg
MESNI SAGOVESNI (Fleischfastentag)
Mesni Sagovesni (bdt. Ftleischfastentag) - zelebriert 8 Wochen vor Ostern. Nach dem Tag der Allerseelen (Goljama Saduschniza) gestern, feiert heute die orthodoxe Kirche das Fest Mesni Sagovesni - den letzten Tag, an dem die Leute vor Ostern Fleisch essen dürfen, d.h. auf der Festtafel werden nur Fleischgerichte gestellt.In der Woche nach dem Mesni Sagovesni-Tag, d.h. die Woche vor dem SIRNI SAGOVESNI ( Käsefastensonntag) dürfen die Leute Milchprodukte essen: Käse, Butter und Eier. Das ist die letzte Woche, in der die jungen Leute zum Dorfplatz gehen und singen und den Horo (Reigentanz) tanzen können.
Am 3. März begeht Bulgarien seinen Nationalfeiertag. An diesem Tag vor 131 Jahren wurde in San Stefano die bedingungslose Kapitulation des Osmanischen Reiches nach dem russisch-türkischen Krieg von 1877/78 unterzeichnet. Er war einer von vielen in der Geschichte der Beziehungen zwischen beiden Ländern – er brachte aber Bulgarien nach annähernd fünf Jahrhunderten türkischer Fremdherrschaft die ersehnte Freiheit und damit die Wiederherstellung des bulgarischen Staates.Festveranstaltungen anlässlich des diesjährigen Jubiläums fanden an allen Orten statt, die mit dem Befreiungskrieg in Verbindung stehen. An der Kranzniederlegung am Denkmal des unbekannten Soldaten in Sofia beteiligte sich Staatspräsident Georgi Parvanov. Am Denkmal auf dem vor 130 Jahren heiß umkämpften Schipka-Gipfel wurde mit einem Gedenkgottesdienst an die gefallenen Bulgaren und Soldaten aus Russland und Rumänien erinnert.
Heute ist der BABA MARTA TAG (der Marteniza Tag)
Wenn Sie Glück haben am 1. März in Bulgarien zu sein, werden Sie mit Sicherheit bemerken, dass jeder Mensch diese kleinen rot-weißen Fadenanhängseln auf sich hat.
148 Jahre seit der Hinrichtung des Freiheitskämpfers Wassil Lewski
Der größte Kämpfer für die Befreiung Bulgariens von der fünfhubdertjährigen türkischen Fremdherrschaft Wassil Lewski wurde am 19. Februar 1873 hingerichtet.
Wein und Liebe!
Wein und Liebe!
14.02.2021 09:00:00
Am 14. Februar (am 1. Febriar nach dem alten Kalender) wird in Bulgarien der Tag des Heiligen Trifon gefeiert. Es ist auch der Tag der Winzer. An diesem Tag werden nach alter Tradition die Weinreben rituell beschnitten. Das Fest markiert den nahenden Frühling und den Beginn der landwirtschaftlichen Tätigkeiten im neuen Jahr. Neuerdings wird der 14. Februar auch als Valentinstag gefeiert.
ST.VLASSIOS/ BLASIUS
ST.VLASSIOS/ BLASIUS
11.02.2021 10:00:00
Namenstag von Vlasso
ST. HARALAMBOS (Charalambos) der Märtyrer
Namenstag von allen mit den Namen Haralampij, Haralambi, Hari, Harry.
Darstellung des Herrn im Tempel
Darstellung des Herrn im Tempel
02.02.2021 09:00:00
Das Fest der Darstellung des Herrn im Tempel ist eines von den ältesten Festen der christlichen Kirche. Das Fest der "Darstellung des Herrn" wird vierzig Tage nach Weihnachten als Abschluss der weihnachtlichen Feste gefeiert.
WOLFSTAGE – 2.-3. Februar
WOLFSTAGE – 2.-3. Februar
02.02.2021 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Simeon, Simeonka (Februar, der 3.).