Nachrichten

Nachrichten

The town of Zlatograd and the Rhodope people

The town of Zlatograd and the Rhodope people

11.09.2003 00:00:00

The information is based on the regional page of the Maritza newspaper (Sept.11th, 2003):
?Bulgaria starts, and does not end, where the town of Zlatograd lies?
That is what the residents of the most southern town in Bulgaria, situated up in the Rhodope Mountains, claim. The manager of the Ethnographic Area Complex, the ethnographist Boris Toumangelov, is certain that the town has the assets to become the most attractive and valuable destination for cultural tourism in the Rhodope Mountains as well as Bulgaria as a whole.
The largest Thracian sanctuary dedicated to the Sun God ever discover in Bulgaria is situated some 15 minutes from the town of Zlatograd. It was discovered by Prof.Nikolay Ovcharov. For the time being, the site had just some drilling investigation, but the real research is still in store.
Zlatograd has quite many well-preserved representations of the regional Rhodope Revival-period architecture. There is also a Museum of Education in the Middle Rhodopes, as well as the only Museum of Communications in Bulgaria. The old Rhodope houses are all monument of culture of national importance. The unique for the Rhodope region Ethnographic Area Complex was opened on May 24th, 2001. It contains an Ethnographic museum with archaeological exhibits, four acting craftsman workshops, a retro-caf?, an inn and a tavern. The tourists wishing to visit the town can enjoy the tempting atmosphere of the 19th century Bulgaria and all the workshops and small shops around.
The total vision regarding the cultural tourism issue also includes the song about Delyu Voyvoda (a famous regional uprising leader) ? that song?s performance by Galja Balkanska was even recorded on the Golden Record of Messages to the Space, sent on board of the Voyager stations. That way, the very monument of Delyu Voyvoda, erected in his hometown, seems to have more sense for all the visiting foreigners. Everyone that has ever visited that town remains for ever a ?soul hostage? to the unique atmosphere radiated in the Old Town of Zlatograd.
In 1991, the Bulgarian Georgi Gerassimov initiates the founding of a Swiss-Bulgarian Association in the Swiss town of Bern. Born in the village of Petkovo, in the Smolyan region of the Rhodope Mountains, after finishing his opera singing education and won in an international singing contest, Mr.Gerassimov lives and works in Bern, Switzerland. After the democratic changes in Bulgaria (1989-90), he felt personally responsible to declare his support for the problems during that transitional period.  The Association started with 40 members, now they increade in number to 60  ?  first starting with humanitarian aid, then financial help for hospitals followed (especially for the Lung Deceases wards), but now the most essential task for the Association is to popularise Bulgaria and its ancient culture.

24. Mai - Tag der bulgarischen Kultur und des slawischen Schrifttums
Die Heiligen Brüder Kyrill und Method (Konstantin Kyrill der Philosoph und sein Bruder Methodius) - die Apostel des slawischen Schrifttums sind im Jahre 820 bzw. 815 in Thessaloniki geboren.
Hl. Hl. Konstantin und Elena
Hl. Hl. Konstantin und Elena
21.05.2022 08:00:00
Am 21. Mai feiert man das kirchliche Fest von St.St. Konstantin und Helena. Dieser Tag wird in verschiedenen Orten Bulgariens auch als das traditionelle Fest Kostadinovden gefeiert.Namenstag von allen, die Konstantin, Kostadin, Kostadinka, Kojtscho, Dinko, Elena, Elen, Eli, Elitsa heißen.In den meisten Regionen des Landes wird der Tag der St.St. Konstantin und Helena nur als kirchliches Fest zelebriert, das zum Gedenken des Kaisers Konstantin und seiner Mutter Helena gewidmet ist. Während der Regierung vom Kaiser Konstantin wurde der Christentum durch den Edikt von Mailand 313 zur Staatsreligion erklärt. Die Legende schreibt Helena auch die Auffindung des Heiligen Kreuzes in Jerusalem zu.Das Fest trägt auch den Namen Kostadinovden – das letzte Frühlingsfest. Geglaubt wird, dass “ Elenka trüge den Hagel in ihrem Ärmel “, “ Elenka und Kostadin trügen den Hagel in einem Sack”.Mehr Info hier
Der Tag der Heiligen Slawenapostel Kyrill und Method
Die erste Zelebrierung des Tages der Heiligen Brüder Hl. Kyrill und Hl. Method wurde 1851 vom namhaften bulgarischen Aufklärer Naiden Gerov in Plovdiv organisiert. Heute wird der 11. Mai als kirchlicher Festtag der Heiligen Brüder landesweit begangen. 
9. Mai - der Europatag
9. Mai - der Europatag
09.05.2022 07:00:00
Am 9. Mai 1950 unterbreitete Robert Schuman seinen Vorschlag für ein Vereintes Europa als unerläßliche Voraussetzung für die Aufrechterhaltung friedlicher Beziehungen.Dieser Vorschlag, der als "Schuman-Erklärung" bekannt wurde, gilt als Grundstein der heutigen Europäischen Union. Heute ist der 9. Mai zu einem Europäischen Symbol (Europatag) geworden, welches zusammen mit der Flagge, der Hymne und der einheitlichen Währung (Euro) die Einheit der Europäischen Union darstellt. An diesem Tag finden Veranstaltungen und Festlichkeiten statt, die Europa seinen Bürgern und die Völker der Union einander näherbringen sollen.
Heute ist GERGJOVDEN ( Georgstag)
Heute ist GERGJOVDEN ( Georgstag)
06.05.2022 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Georgi (Georg), Gergana, Ginka, Gina, Galja, Ganka, Gantscho, Gjuro/a, Gjurga, Gotse. Das Nationalfest Gergjovden ( Georgstag), in verschiedenen Regionen Bulgariens bekannt unter den Namen  Gergjuvden, Gjurgjuvden, Gergevden, Jourjovden, ist dem christlichen Heiligen St. Georg gewidmet, der nach dem  Volksglauben als Schützer der Schäfer und der Herden gefeiert wird. Im Altgriechischen bedeutet Georgius “Landwirt”.Ritualtafel: Lammbraten, Ritualbrot, frische Milch, Schafskäse, Joghurt, Schnittlauch, gekochte Weizenkörner, Blätterteigkuchen mit Butter und Käse, Eier.Mehr Info hier
Welttag der Pressefreiheit
Welttag der Pressefreiheit
03.05.2022 10:00:00
Die UNESCO erklärte 1992 den 3. Mai zum Welttag der Pressefreiheit, um die besondere Bedeutung der Pressefreiheit hervorzuheben.
Heute ist BORISOVDEN (Boristag)
Namenstag von allen mit den Namen Boris, Borislav, Borislava
Erster Mai – Tag der Arbeit – offizieller Feiertag in Bulgarien
Der Erste Mai ist in Bulgarien Tag der Arbeit
Für die orthodoxen Christen beginnt die Thomas-Woche
Mit dem Ostermontag beginnt die Thomas Woche
OSTERSONNTAG
OSTERSONNTAG
24.04.2022 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Velitschko, Velitschka, Velika, Veliana, Velina, Villi, Svetla.