Nachrichten

Nachrichten

Reminiscence of the writer Nikolay Haitov

Reminiscence of the writer Nikolay Haitov

09.09.2003 00:00:00
Based on a publication in the Maritsa Newspaper:
A new fountain with a bas-relief monument of the eminent Bulgarian writer Nikolay Haitov were unveiled by his fellow villagers in his home village of Yavrovo, up in the Rhodope Mountains. On the so-called small Virgin Mary celebration day, when all the 120 residents of the small village gather on the square, at 11 am, the Mayor of the village Galab Yanakiev cut the ribbon and officially unveiled the new village fountain. There was a speech by Prof. Vassil Kolevsky dedicated to the writer and his works.
The fountain was erected on the place where an old waterspout used to be, by the writer?s sons with the help of sponsors. According to Father Petko, the Virgin Mary is very much respected by the residents of the village, therefore that day, September 8th, was chosen for the unveiling of the monument of that great Bulgarian writer, born in the village of Yavrovo.
The writer, the eminent academician Nikolay Haitov, died this year at the age of 82. His short stories turned into an ethnographic guide to Bulgaria. They radiate authentic spirit, enriched by incredible poetic feeling. His great works have been translated to 28 languages.
At the end of August, the ?Sun? Publishing House released Haitov?s autobiography ?Through Sieve and Riddle. A Life Description?. The book was published post mortem. The manuscripts are published for the very first time, and are of great interest not only to the explorers but also to all the fans of the great writer. Nikolay Haitov describes his childhood in the Rhodope village, and the life course of the poor boy into one of Bulgaria?s most popular writers.
148 Jahre seit der Hinrichtung des Freiheitskämpfers Wassil Lewski
Der größte Kämpfer für die Befreiung Bulgariens von der fünfhubdertjährigen türkischen Fremdherrschaft Wassil Lewski wurde am 19. Februar 1873 hingerichtet.
Wein und Liebe!
Wein und Liebe!
14.02.2024 09:00:00
Am 14. Februar (am 1. Febriar nach dem alten Kalender) wird in Bulgarien der Tag des Heiligen Trifon gefeiert. Es ist auch der Tag der Winzer. An diesem Tag werden nach alter Tradition die Weinreben rituell beschnitten. Das Fest markiert den nahenden Frühling und den Beginn der landwirtschaftlichen Tätigkeiten im neuen Jahr. Neuerdings wird der 14. Februar auch als Valentinstag gefeiert.
ST.VLASSIOS/ BLASIUS
ST.VLASSIOS/ BLASIUS
11.02.2024 10:00:00
Namenstag von Vlasso
ST. HARALAMBOS (Charalambos) der Märtyrer
Namenstag von allen mit den Namen Haralampij, Haralambi, Hari, Harry.
Darstellung des Herrn im Tempel
Darstellung des Herrn im Tempel
02.02.2024 09:00:00
Das Fest der Darstellung des Herrn im Tempel ist eines von den ältesten Festen der christlichen Kirche. Das Fest der "Darstellung des Herrn" wird vierzig Tage nach Weihnachten als Abschluss der weihnachtlichen Feste gefeiert.
WOLFSTAGE – 2.-3. Februar
WOLFSTAGE – 2.-3. Februar
02.02.2024 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Simeon, Simeonka (Februar, der 3.).
TRIPHON SAREZAN
TRIPHON SAREZAN
01.02.2024 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Trifon, Trifonka, Losan
Jahrestag seit der Geburt der Hellseherin Wanga
Wanga, auch Oma Wanga oder Tante Wanga (Geburtsname Wangelija Guschterova) ist eine bulgarische Wahrsagerin. Sie ist weltweit für ihre Prophezeiungen berühmt. Man nannte sie auch ein Phänomen, weil sie die Gabe hatte, in die Zukunft zu sehen, sich geistlich zu verschiedenen Orten zu versetzen und mit Blumen zu sprechen.
Stefan Stambolov (1854 - 1895) ist an diesem Tag geboren
Er ist einer der weitsichtigsten und gleichzeitig gewaltig denounsierten Politiker in der modernen Geschichte Bulgariens.
Jahrestag seit dem Tod von Zar Peter I.
Am heutigen Tag im Jahre 969 stirbt Zar Peter I.